Luftnotlage am Flughafen München

Vollbesetzter A319 mit Fahrwerksproblemen sorgt für Großeinsatz

Am heutigen Samstag meldete der Pilot einer British Airways Maschine im Landeanflug auf den Flughafen München, dass sein vorderes Fahrwerk laut Anzeige im Cockpit nicht ausgefahren werden kann. Um 13:27 alarmierte deshalb die ILS Erding nach dem Flughafen - Alarmplan eine Vielzahl umliegender Feuerwehren aus den Landkreisen Freising und Erding zum für solche Fälle vorgesehenen Bereitstellungsplatz am Kammermüllerhof.

An der Südbahn des Flughafens standen währenddessen Kräfte von Flughafenfeuerwehr und Rettungsdienst für eine bevorstehende Sicherheitslandung bereit. Nachdem der Airbus wenige Minuten später Gottseidank sicher auf der Landebahn aufsetzen konnte, konnte der Großeinsatz der 100 eingesetzten Einsatzkräfte in Absprache mit Flughafenfeuerwehr und Tower beendet werden.

Vielen Dank für die hervorragende Zusammenarbeit mit allen eingesetzten Kräften vor Ort!

Zurück
Luftnotlage.jpg