Corona-Virus - Rundschreiben 06-01-2021

Erstellt von Manfred Danner || Corona

Informationen und weiteres Vorgehen für die Feuerwehren im Landkreis Freising sowie zum Thema Impfen

Bekanntlich haben die Impfzentren ihre Arbeit aufgenommen und mit dem Impfen begonnen. Geimpft wird nach in der Impfverordnung exakt festgelegten Kriterien.

Der Rettungsdienst befindet sich z. B. in der 1. Gruppe „Schutzimpfungen mit höchster Priorität“.
Die Feuerwehr, THW und Polizei in der 3. Gruppe „Schutzimpfungen mit erhöhter Priorität“ wieder: (…“Personen, die in besonders relevanter Position in staatlichen Einrichtungen tätig sind, insbesondere in den Verfassungsorganen, in den Regierungen und Verwaltungen, bei den Streitkräften, bei der Polizei, beim Zoll, bei der Feuerwehr, beim Katastrophenschutz einschließlich Technisches Hilfswerk und in der Justiz,“…)

Alle Impfwilligen können und sollen sich in das Online-Tool der Bayerischen Staatsregierung ( www.impfzentren.bayern ) eintragen, über die am Ende die Organisation und Terminvergabe der Impfungen erfolgt. Parallel dazu habe ich für die Feuerwehren und der Ortsbeauftragte für das THW Freising eine Liste der sog. kurzfristig Impfwilligen erstellt und an die FüGK bzw., ans Impfzentrum gemeldet. Mit dieser Liste wird sichergestellt, dass kurzfristig übriggebliebene Impfdosen an Einsatzkräfte von Feuerwehr und THW verimpft werden können, statt sie verfallen zu lassen.

Leider kam nun kurzfristig in der Woche Verwirrung auf, ob eine Eintragung in das Online-Tool für die Berücksichtigung als kurzfristig Impfwilliger schädlich ist oder nicht. So riet der Landesfeuerwehrverband auf Grund von systemseitigen Problemen hinsichtlich kurzfristiger Impfungen dringend von einer zusätzlichen Eintragung in das Online-Tool ab. Nach der Administratorenschulung wurde seitens des BRK hier aber nun Entwarnung gegeben: Eine Eintragung in das Online-Tool ist für die Reihenfolge und die mögliche Berücksichtigung als Empfänger kurzfristig zu verimpfender Dosen völlig unkritisch.

Das Gegenteil ist sogar der Fall. Sobald eine Einsatzkraft über das Online-Tool angemeldet ist, können diese Daten durch das Impfzentrum jederzeit abgerufen und eine solche kurzfristige Impfung (die ja ein Vorziehen ggü. der Eingruppierung bedeutet) durchgeführt werden.

Um dem Impfzentrum die Arbeit zu erleichtern, raten wir daher nun in Übereinstimmung mit BRK, Impfzentrum und FüGK LKr. Freising dazu, sich unter www.impfzentren.bayern selbstständig zu registrieren. Dies beschleunigt die Impfung nach regulärer Eingruppierung nicht, erleichtert aber bei einer vorzeitigen Impfung dem Impfzentrum die Arbeit, da diese dann den Datensatz nicht selbst anlegen müssen. Ist eine für die vorzeitige Impfung vorgesehene Einsatzkraft nicht über das Tool registriert, wird sie bei der Impfung entsprechend angelegt.

Wir hoffen, dass dies nun zur Klarheit bzgl. des Vorgehens beiträgt. Die Lage ist auch und gerade im Bereich der Corona-Impfungen derzeit höchst volatil, Vorgaben ändern sich laufend und Systeme sind noch nicht fehlerfrei.

Die Elfte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 15. Dezember 2020 ist am 16.12.2020 in Kraft getreten und gilt zunächst bis 31. Januar 2021.

Es gelten weiterhin folgende Regelungen:
Die Corona Informationen 01-10-2020 vom 19.10.2020, 02-10-2020 vom 28.10.2020, 03-10-2020 vom 29.10.2020, 04-11-2020 vom 03.11.2020 5-12-2020 behalten weiterhin ihre Gültigkeit.

  • Jeder Feuerwehr ist es freigestellt den Übungsbetrieb einzustellen
  • Im Einsatz: Verpflichtung zum Tragen einer FFP2-Maske in allen Situationen, in denen eine face-to-face Situation nicht ausgeschlossen ist (z.B. Tragehilfe Rettungsdienst, Wohnungsöffnungen, Versorgung von Verletzten etc.).
  • Im Übungsdienst: Verpflichtung zum Tragen eines MNS, Empfehlung zum Tragen einer FFP-2 Maske wenn erforderlicher Mindestabstand nicht eingehalten werden kann oder mit face-to-face Situationen zu rechnen ist.
  • Beschaffung PSA: Ausreichend PSA (MNS, FFP2, Einweghandschuhe) im Vorfeld beschaffen durch die Kommune, eine Versorgung durch das Landratsamt ist nicht möglich.

Wir bitten euch nochmals eindringlich, die bekannten Hygiene- und Abstandsregeln zu beachten und umzusetzen. Nur so können wir die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr in dieser für uns alle schwierigen Zeit aufrechterhalten. 

Vielen Dank für eure Mithilfe.

Zurück
Impfzentrum.png