x

"THL Chemie"

Diese Einsatzmeldung erreichte die Einsatzkräfte des ABC Zuges Landkreis Freising. Glücklicherweise handelte es sich jedoch hierbei nicht um einen Ernstfall, sondern um eine angenommene Schadenslage am Gefahrgut-Übungstag des ABC – Zuges des Landkreises Freising, welcher am Samstag, den 5. November an der Staatlichen Feuerwehrschule Geretsried abgehalten wurde.

Die Einsatzkräfte wurden bei der ersten Einsatzübung zu einem Auffahrunfall zweier LKW auf die Autobahn gerufen. Bei einem der beteiligten LKW lief eine unbekannte Flüssigkeit auf der Ladefläche aus. Nach der ersten Erkundung wurden die zwei LKW Fahrer aus dem Gefahrenbereich gerettet. Nachdem von einem der beteiligten Fahrer ein stechender Geruch in Bereich der Ladefläche wahrgenommen werden konnte, entschloss sich der Einsatzleiter eine Aufteilung des Einsatzes in mehrere Einsatzabschnitte. Die Feuerwehr Eching übernahm die Gefahrenabwehr, die Feuerwehr Goldach den Aufbau und den Betrieb des Dekontaminationsplatzes und die ABC-Gruppe mit der Feuerwehr Dietersheim die Gefahrstoffauswertung. Im weiteren Übungsverlauf begann gelber Rauch aus dem LKW aufzusteigen. Ein Trupp unter Chemikalienschutzanzug verschaffte sich Zugang zur Ladefläche um weitere Informationen zu dem auslaufenden Gefahrstoff zu erhalten. Gleichzeitig wurde die auslaufende Flüssigkeit aufgefangen und ein weiterer Trupp schlug den gelben Rauch mit einem Sprühstrahl nieder. Nachdem alle beschädigten Transportbehälter gesichert bzw. abgedichtet waren, wurde die Übung beendet.

Nach der Mittagspause wurde der ABC-Zug erneut zu einem Verkehrsunfall gerufen. Ein Kleinwagen war mit einen Müllwagen kollidiert. Bereits auf der Anfahrt zur Einsatzstelle wurde dem Einsatzleiter mitgeteilt, dass sich auf dem Transporter Hinweisschilder zur Gefahrstoffklasse 7 – radioaktive Stoffe – befinden. Mit Messgeräten ausgestattet ging ein Trupp zur Erkundung zu den verunfallten Fahrzeugen. Eine bewusstlose Person im Transporter wurde gerettet. Während der Rettung geriet der Müllwagen in Brand. Der Brand im Bereich des Motorraums konnte schnell gelöscht werden. Eine weitere Erkundung ergab eine erhöhte Konzentration an dem verunfallten Transporter. Eine beschädigte medizinische Verpackung war der Grund für die Radioaktivität. Nach einer kurzen Lagebesprechung entschied sich die Einsatzleitung über die Übungsleitstelle weitere Spezialkräfte nachzufordern. Die eingesetzten Trupps wurden am Kontaminationsnachweisplatz auf radioaktive Strahlung untersucht.

Die beiden Ausbilder der Staatlichen Feuerwehrschule Geretsried zeigten sich sehr zufrieden mit dem Ausbildungsstand und der Arbeitsweise des Gefahrgutzuges und dankten allen Teilnehmern für ihr erbrachtes Engagement.

Der ABC Zug für den Inspektionsabschnitt 2 setzt sich aus den Feuerwehren Eching, Dietersheim, Goldach, dem Fahrzeug für Messtechnik und Erkundung sowie dem Einsatzleitfahrzeug des Landkreises Freising zusammen.